Zum Seitenanfang
Besprechungssituation am Tisch

Datenschutz

Datenschutz

Verantwortliche Stelle

Kliniken des Bezirks Oberbayern – Kommunalunternehmen
Eine Anstalt des öffentlichen Rechts vertreten durch den Vorstand
Postfach 22 12 61
80502 München

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:
Kliniken des Bezirks Oberbayern – Kommunalunternehmen
Datenschutzbeauftragter
Postfach 22 12 61
80502 München
E-Mail: datenschutz.kbo(at)kbo.de

Allgemeines:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für das kbo-Kommunalunternehmen einen hohen Stellenwert. Es ist uns wichtig, Sie darüber zu informieren, welche persönlichen Daten wir während Ihres Besuchs auf unserer Website erfassen und wie diese verwendet werden.

Welche Daten werden erfasst?

Zugriff auf Webseite
Mit Ihrem Zugriff auf diese Internetseite werden von unserem System automatisiert folgende Daten und Informationen erfasst:

IP-Adresse des Nutzers

Datum und Uhrzeit des Zugriffs

betrachtete Seite

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um die Erreichbarkeit der Internetseite für den Nutzer zu ermöglichen.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten. Des Weiteren dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt. Die Logfiles werden nach sieben Tage gelöscht.

Daten via Kontaktfeld

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Bei Erhalt einer E-Mail wird davon ausgegangen, dass auch die Beantwortung mittels E-Mail gewünscht ist, es sei denn, der Absender bringt den Wunsch nach einer anderen Form der Kommunikation zum Ausdruck. Die Preisgabe Ihrer persönlichen Daten bei der Verwendung des Kontaktformulars erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Wir weisen darauf hin, dass jede Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit von Unbefugten zur Kenntnis genommen, verwendet oder verfälscht werden können. Personenbezogene Daten werden für die notwendige Dauer der Bearbeitung Ihrer Anfrage gesammelt. Sie werden nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als für den genannten verwendet.

Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und die per E-Mail übermittelt wurden, werden gelöscht, sobald sich aus den Umständen der Konversation entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Social Media

Das kbo-Kommunalunternehmen unterhält mehrere Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um dort Informationen über kbo anzubieten.

Bei der Nutzung dieser Seiten kann es zum Einsatz von Cookies und einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union kommen.

Alle wesentlichen Informationen zur Datenverarbeitung auf der betriebenen Social-Media-Seite finden sich in den unten aufgelisteten Datenschutzhinweisen der jeweiligen Unternehmen.
Dort erhalten Sie auch alle Informationen zu Art und Umfang der von der Datenverarbeitung betroffenen personenbezogenen Daten sowie Ihre Auskunfts-, Bestätigungs- Berichtigungs-, Löschungs-, Einschränkungs-, Datenübertragbarkeits- und Beschwerderechte. 

Rechte der Benutzer

Nur die betreffende Seite verfügt über einen vollständigen Zugriff auf gespeicherte Benutzerdaten. Dem kbo-Kommunalunternehmen ist es somit nicht möglich, Auskunftsanfragen oder weitere Fragen zu Rechten des Benutzers vollständig zu beantworten.

Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr von kbo erhalten möchten, klicken Sie auf „Nicht mehr folgen“, „Gefällt mir nicht mehr“ oder deabonnieren diese Seite.

Somit wird die Verbindung Ihres Nutzeraccounts mit der von kbo betriebenen Social-Media-Seite aufgehoben und Sie erhalten keine Informationen und Meldungen mehr.

Statistische Daten

Über „Insights“ oder „Analytics“ erhält das kbo-Kommunalunternehmen statistische Daten verschiedener Kategorien. Diese Statistiken werden durch die jeweilige Plattform erstellt und das kbo-Kommunalunternehmen als Betreiber hat keinen Einfluss auf die Erzeugung und Darstellung der Daten.

In diesen Statistiken sind folgende Daten enthalten:

Gesamtanzahl von Seitenaufrufen, „Like“-Angaben, Seitenaktivitäten, Beitragsinteraktionen, Videoansichten, Beitragsreichweite, Kommentare, Geteilte Inhalte, Antworten, Anteil Männer und Frauen, Herkunft bezogen auf Land und Stadt, Sprache, Aufrufe und Klicks im Shop, Klicks auf Routenplaner, Klicks auf Telefonnummern, Verknüpfte Gruppen.

Das kbo-Kommunalunternehmen verwendet diese bereitgestellten Daten, um Beiträge für Nutzer attraktiver zu gestalten. Die erfassten Endgeräte von Nutzern helfen dabei, die Beiträge optisch zu optimieren. Zudem besteht die Möglichkeit, Abonnenten und Fans zu identifizieren und deren bereitgestellte Informationen einzusehen.

Die Verfügbarkeit und die Aufbereitung der Daten ändert sich aufgrund der ständigen Weiterentwicklung dieser Plattformen. Für weitere Informationen verweisen wir auf die u. g. Datenschutzerklärungen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung auf den vom kbo-Kommunalunternehmen betriebenen Social-Media-Seiten sind Art.6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO, die berechtigten Interessen des kbo-Kommunalunternehmens und dem Betreiber der Plattform sowie deren Kunden an Werbung, Empfehlungen, Einblicken und Messungen.

Eingesetzte Dienste:

Instagram: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA; Website: https://www.instagram.com;

Datenschutzerklärung: http://instagram.com/about/legal/privacy.

Facebook: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA;

Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Privacy Shield (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung von Daten in den USA): https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads;

Zusätzliche Hinweise zum Datenschutz: Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten auf Facebook-Seiten: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum,

Datenschutzhinweise für Facebook-Seiten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

LinkedIn: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland; Website: https://www.linkedin.com;

Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy;

Privacy Shield (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung von Daten in den USA): https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Twitter: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA;

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy,

(Einstellungen) https://twitter.com/personalization;

Privacy Shield (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung von Daten in den USA): https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

Xing: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland;

Website: https://www.xing.de;

Datenschutzerklärung: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Social Plug-Ins

Das kbo-Kommunalunternehmen verwendet  auf seinen Webseiten sogenannte Social Plug-Ins verschiedener sozialer Netzwerke.

Bei Verwendung der Plug-Ins stellt Ihr Internet-Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerks her. Hierdurch erhält der jeweilige Anbieter die Information, dass Ihr Internet-Browser die entsprechende Seite des kbo-Kommunalunternehmens aufgerufen hat.

Log-Dateien (einschließlich der IP-Adresse) werden dabei von Ihrem Internet-Browser direkt an einen Server des jeweiligen Anbieters übermittelt und ggf. dort gespeichert. Der Anbieter bzw. dessen Server kann seinen Standort außerhalb der EU bzw. des EWR haben.

Die Plug-Ins stellen selbstständige Erweiterungen der Anbieter der sozialen Netzwerke dar. Das kbo-Kommunalunternehmen hat keinen Einfluss auf den Umfang der von den Anbietern der sozialen Netzwerke über die Plug-Ins erhobenen und gespeicherten Daten.

Zweck und Umfang der Erhebung, der weiteren Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das soziale Netzwerk sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen sozialen Netzwerkes (s. Social Media).

Wenn Sie nicht möchten, dass die Anbieter der sozialen Netzwerke Daten über dieses Online-Angebot erhalten und ggf. speichern bzw. weiterverwenden, sollten Sie die jeweiligen Plug-Ins nicht verwenden.

Social Plug-Ins mit 2-Klick-Lösung

Das kbo-Kommunalunternehmen verwendet ausschließlich Social Plug-Ins mit 2-Klick-Lösungen. Diese schützen Sie davor, dass Ihr Besuch unserer Webseiten standardmäßig durch Anbieter sozialer Netzwerke erfasst und ausgewertet wird. Bei Aufruf einer vom kbo-Kommunalunternehmen betriebenen Internetseite, die solche Plug-Ins enthält, sind diese zunächst standardmäßig deaktiviert. Erst bei aktivem Anklicken des  bereitgestellten Buttons, werden die Plug-Ins aktiviert und es kommt zu einer Übertragung.

Welche Rechte haben Sie?

Recht auf Auskunft: (Art. 15 EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, darüber Auskunft zu verlangen, welche personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.

Recht auf Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung: (Art. 17 und 18 EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung (Einschränkung bspw. bei anderer vorrangiger Rechtsvorschrift) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung: (Art. 16 EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, Daten, die über Sie erfasst wurden, an einen anderen Verantwortlichen in einem gängigen maschinenlesbaren Format weitergeben zu lassen.

Recht auf Widerspruch: (Art. 21 EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten für interne Zwecke jederzeit für die Zukunft zu widersprechen.

Das kbo-Kommunalunternehmen gewährleistet, dass Ihre anfallenden Daten lediglich im Zusammenhang mit der Abwicklung Ihrer Anfragen erhoben, bearbeitet, gespeichert und genutzt werden.

Kann ich Auskunft über meine gespeicherten Daten erhalten?

Gemäß dem Art. 15 EU-DSGVO haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten (Art. 5 Abs. 1 d), e), Art. 12 sowie Art. 17-19 EU-DSGVO). Auf Anforderung teilt Ihnen das kbo-Kommunalunternehmen entsprechend nach geltendem Recht in schriftlicher Form mit, welche personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert wurden.

Wer ist mein Ansprechpartner, wenn ich Fragen zum Datenschutz beim kbo-Kommunalunternehmen haben?

Sofern Sie noch Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten oder zum Datenschutz haben, senden Sie bitte eine E-Mail an datenschutz.kbo(at)kbo.de

Sind Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens nicht zufrieden?

In einzelnen Fällen kann es passieren, dass Sie nicht zufrieden mit unserer Antwort auf Ihr Anliegen sind. Dann sind Sie berechtigt, beim Datenschutzbeauftragten des kbo-Kommunalunternehmen sowie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter:

Kliniken des Bezirks Oberbayern Kommunalunternehmen
Datenschutzbeauftragter
Postfach 22 12 61
80502 München
E-Mail: datenschutz.kbo(at)kbo.de

Kontaktdaten Datenschutzaufsichtsbehörde:

Bayerische Landesbeauftragte für Datenschutz
Postfach 22 12 19
80502 München
Tel.: 089 212672-0
E-Mail:poststelle(at)datenschutz-bayern.de

Rechtswirksamkeit

Diese Ausführungen sind als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Hinweis

Die weibliche und die männliche Form werden abwechselnd oder gemischt verwendet, es sind jedoch grundsätzlich alle Geschlechter gemeint.

Fotoquelle (Header): iStock.com/Stadtratte

Allgemeine Anfrage


Hiermit willige ich ein, dass meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage erhoben, verarbeitet und gespeichert werden dürfen. Nach Beantwortung der Anfrage werden die Daten wieder gelöscht.

Gemäß §15 DSGVO bin ich jederzeit berechtigt, gegenüber kbo um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu meiner Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Ich kann gemäß §17 DSGVO jederzeit die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Mir ist bekannt, dass ich jederzeit, ohne Angabe von Gründen von meinem Widerspruchsrecht Gebrauch machen kann und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern/einschränken oder gänzlich widerrufen kann.

Der Widerruf ist entweder postalisch an folgende Adresse zu richten:

Kliniken des Bezirks Oberbayern – Kommunalunternehmen 
kbo-Konzerndatenschutzbeauftragter
Postfach 22 12 61 
80502 München

oder per E-Mail an datenschutz.kbo(at)kbo.de.

Zuständige Aufsichtsbehörde für kbo: Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Postfach 22 12 19, 80502 München, oder Wagmüllerstraße 18, 80538 München

Datenschutz bei kbo – Informationen zum Bewerbungsverfahren

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft getreten. Sie regelt den Schutz von personenbezogenen Daten einheitlich für die gesamte Europäische Union.

Datenschutz ist ein Grundrecht. Bei den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) sind uns der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten sowie Ihre Information über die gesetzlichen Grundlagen und Ihre Rechte sehr wichtig.

Ihr Kontakt

Für datenschutzrelevante Auskünfte stehen Ihnen unser kbo-Konzerndatenschutz unter der Kontakt-E-Mail Adresse: datenschutz.kbo(at)kbo.de zur Verfügung.

Einen Widerruf zur Einwilligung Ihrer Datenverarbeitung können Sie jederzeit schriftlich richten an:

Kliniken des Bezirks Oberbayern – Kommunalunternehmen
Postfach 22 12 61
80502 München

Informationen zum Datenschutz

Das kbo-Kommunalunternehmen kommt der Informationspflicht laut Art.13 EU-DSGVO nach und möchte Ihnen folgende Informationen zum Datenschutz offenlegen:

Die verantwortliche Stelle zur Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten ist

kbo-Kommunalunternehmen
Prinzregentenstraße 18
80538 München

Rechtliche Grundlagen zur Verarbeitung, Weitergabe und Speicherung Ihrer Daten

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens des kbo-Kommunalunternehmens werden zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten von Ihnen erhoben, verarbeitet und gespeichert.

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ergibt sich gemäß des Art. 6 EU-DSGVO. Im Rahmen der Zweckbestimmung und unter Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regelungen dürfen Daten an Dritte übermittelt werden.

Eine vollständige Bewerbung besteht aus folgenden Dokumenten und den darin enthaltenen Daten: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kontaktdaten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Zeugnisse und etwaige mitgeschickte Fotos.

Die oben angeführten Bewerbungsunterlagen werden mit allen mitgeschickten Inhalten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens aufbewahrt und zur erleichterten Handhabung bei Bedarf ausgedruckt.

Diese Daten werden zur Vorselektion geeigneter Kandidaten und zur Kontaktaufnahme (Zu- bzw. Absage, Telefoninterview, Einladung zu einem persönlichen Gespräch) benötigt.   

Im Laufe des Bewerbungsprozesses ist es oftmals notwendig, dass Ihre Daten neben der Personalabteilung auch an einen erweiterten Personenkreis u.a. Geschäftsführung, Führungskräfte und Abteilungsleitungen und deren Assistenzen weitergeleitet werden. Eine Übermittlung und Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet keinesfalls statt. Nach der Bewerberauswahl werden Ihre elektronischen sowie ausgedruckten Unterlagen aufgrund von §15 Absatz 4 AGG weitere zwei Monate zur Dokumentation aufbewahrt und danach vollständig aus unseren Systemen gelöscht bzw. auch alle ausgedruckten Unterlagen vernichtet.

Initiativbewerbungen werden mit Ihrem Einverständnis zwölf Monate aufbewahrt.

Mit Ihrem Einverständnis können Bewerbungen an andere kbo-Gesellschaften weitergeleitet werden. Hierzu werden Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens explizit gefragt.

Über das Portal kbo-Karriere können Sie Ihre Bewerbung sicher an uns übertragen. Hier finden Sie eine entsprechende Upload-Funktionalität auf der Website bei den Ansprechpartnern. Die Übertragung wird mittels SSL abgesichert, ein Zugriff durch Dritte während des Uploads ist nicht möglich. Bitte bedenken Sie, dass eine unverschlüsselte E-Mail keinen angemessenen Schutz für die sensiblen Daten einer Bewerbung bietet. Gerne können Sie die Bewerbung alternativ auf dem Postweg an uns übermitteln. Wir werden gegebenenfalls im Rahmen der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens elektronisch mit Ihnen kommunizieren. Wir werden in diesen E-Mails keine sensiblen Daten verwenden.

Ihre Rechte

Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-DSGVO)

Es steht Ihnen zu, sich jederzeit vom kbo-Kommunalunternehmen bestätigen zu lassen, welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden oder wurden.

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Art der zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, die Verarbeitungszwecke, die Empfänger/Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt werden und auf die Dauer der Datenspeicherung.

Des Weiteren haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf eine Einschränkung der Verarbeitung durch das kbo-Kommunalunternehmen oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.

Zudem können Sie jederzeit eine Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde richten: Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri, Postfach 22 12 19, 80502 München oder Wagmüllerstraße 18, 80538 München.

Wurden personenbezogene Daten zu Ihrer Person durch Dritte erhoben, verarbeitet und gespeichert, so haben Sie ein Recht auf Auskunft zur Datenherkunft.

Auf Verlangen stellt Ihnen das kbo-Kommunalunternehmen eine Kopie zu Ihren im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten zur Verfügung. Für weitere Kopien, die Sie beantragen, wird das kbo-Kommunalunternehmen ein Entgelt von 0,50 Euro je DIN-A4-Seite erheben.

Stellen Sie den Antrag elektronisch, erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format, sofern Sie nicht explizit etwas anderes angeben.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 EU-DSGVO)

Sie haben das Recht, von dem kbo-Kommunalunternehmen unverzüglich Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger, Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 EU-DSGVO)

Sie haben das Recht, jederzeit die Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten vom kbo-Kommunalunternehmen zu verlangen. Das kbo-Kommunalunternehmen kommt Ihrer Aufforderung nach, sofern keine rechtliche Verpflichtung zur Datenspeicherung mehr vorliegt und kein Zweck für die Datenverarbeitung mehr gegeben ist.

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 EU-DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten  erwirken, wenn

1. einer Löschung besondere Gründe entgegenstehen.

Besondere Gründe sind:

gesetzliche, satzungsmäßige oder vertraglich festgelegte Aufbewahrungsfristen,

schutzwürdige Interessen des Betroffenen (Beweismittelverlust) oder

ein unverhältnismäßig hoher Aufwand aufgrund der besonderen Art der Speicherung.

2. eine Verarbeitung personenbezogener Daten unrechtmäßig ist und die Löschung vom Betroffenen abgelehnt wird,

3. die Richtigkeit von Ihnen zu Ihren personenbezogenen Daten bestritten wird (für die Dauer der Überprüfung),

4. das kbo-Kommunalunternehmen berechtigte Gründe vorhält, die den Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten überwiegen.

Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, so dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen, zum Schutz Dritter oder wichtiger öffentlicher Interessen verarbeitet werden.

Die Datenspeicherung ist hiervon ausgenommen.

Recht auf Widerspruch (Art. 21 EU-DSGVO)

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Speicherung der zu Ihrer Person erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten einzulegen. Das kbo-Kommunalunternehmen wird Ihre personenbezogenen Daten nur noch zum Zweck der Aufgabenerfüllung weiterhin speichern oder wenn eine Speicherung für die Geltendmachung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.